Betaflight Starthilfe

 

 

Da immer wieder Nachrichten bei mir ankommen das drohnen nicht starten, beim starten Flippen, nicht armen usw.

habe ich mir gedacht ich schreibe eine schritt für schritt Anleitung damit ihr eure Drohne mit Betaflight zum fliegen bekommt.

 

Die aktuellste Version von Betaflight bekommt ihr hier

 

Ich verwende beim erstellen dieser Seite die Version 10.6.0.

Wenn ihr Betaflight gestartet habt steckt ihr eure Drohne an und klickt auf Verbinden.

 

Falls Betaflight sich nicht mit der Drohne Verbindet habt ihr ein treiber Problem.

Die Treiber können wie auf dem Bild im roten Kreis zu sehen downgeloaded werden.

 

 

Ich Persöhnlich verwende aber immer den ImpulseRC driver fixer, der installiert die DFU treiber für STM32 Boards automatisch.

 

Einfach den Driver Fixer starten, die Drohne anstecken und der Fixer installiert alles von selbst.

 

Den Download dafür bekommt ihr hier.

 

Wenn der richtige Treiber installiert ist und die Drohne mit Betaflight verbunden ist sollte es so wie auf dem Bild aussehen.

 

Ich verwende beim erstellen dieser Anleitung, ein Mamba F722S stack mit einem Rush ultimate Plus VTX und die Betaflight Version 4.1.0

Links oben unter dem Betaflight logo seht ihr die Version eures Konfigurators, die Firmware auf der Flight Control und welche Flight Control es ist.

 

Im ersten Register "Einrichtung" ist der erste punkt das Kalibrieren des Beschleunigungssensors, dazu legt ihr die Drohne euf eine ebene Fläche und klickt auf den Balken.

Jetzt speichert die Flight Control diesen wert als waagerechte Position ab.

Auf der zweiten seite dem reiter "Anschlüsse" werden alle anschlüsse die an die FC gelötet werden eingestellt.

Die erste Zeile darf nicht deaktiviert werden, diese ist zur kommunikation zwischen PC und Flight Control da.

 

Auf dem Bild der Mamba FC zu sehen habe ich zwei UART eingänge markiert, auf den Flight Controls werden sie mit RX und TX  mit nummer Bezeichnet (z.B. TX2 / RX2)

 

Wenn ihr also wie in meine Fall euren empfänger an TX2 RX2 Gnd und Vcc anlötet muss ihr bei dem register Anschlüsse unter UART 2 den Serieller Empfänger aktivieren.

Mein VTX Sender hat Smartaudio, das bedeutet ich kann ihn an z.B. TX3 RX3 mit anlöten und am PC in der Zeile UART3 bei Peripherie "VTX Smartaudio" auswählen. Jetzt kann ich mit meiner Fernbedienung das VTX einstellen ohne die Drohne in die Hand zu nehmen.

 

So macht ihr dan weiter wenn ihr eine Cam mit TX und Rx anschlüssen verbaut werden die Kabel gekreutzt  Cam TX an FC RX (z.B. RX5)

Cam RX an FC TX (z.B. TX5)

gelötet und am PC die UART 5 zeile bei Peripherie Runcam auswählen.

Im oberen Teil des registers "Konfiguration" stellt ihr bei Mischer die Bauart eurer Drohne ein (Quad X, Tricopter, Quad +)

Darunter müsst ihr die drehrichtung der Motoren einstellen, je nachdem wie diese an die ESC´s gelötet werden musst ihr diesen Balken aktivieren oder deaktivieren.

 

Bei ESC/Motorfunktionen wird das Protokoll der ESC´s eingestellt, das steht immer in der anleitung der ESC´s oder im netz welches protokoll unterstützt wird.

 

Die Board und Sensorausrichtung ist Standartmäßig alles auf 0 gestellt, falls ihr eure FC aber drehen müsst, oder wie ich kopfüber also 180grad gedreht montiert muss das in dieser feld eingegeben werden wie die FC gedreht wurde.

Im unteren Teil des registers "Konfiguration" wird bei Arming der Winkel eingestellt bis wie weit die drohne armed. Wenn ihr also 25 einstellt und die drohne steht schräg auf einer rampe mit 30grad kann die nicht gearmed werden.

 

Bei empfänger wird eingestellt welchen empfänger ihr an die FC gelötet habt ( Serieller Empfänger, PPM, PWM usw)

 

Der Rest unterhalb ist für das Starten der Drohne nicht wichtig.

Ebenso sind die Reiter "Strom&batterie sowie "PID Einstellungen" für das Startfähig machen nicht wichtig, desshalb überspringe ich diese Punkte.

 

Beim Reiter "Empfänger" wird nun eure Fernbedienung eingestellt. Die drohne bzw. der Empfänger muss strom bekommen und auch schon mit der Fernbedienung gebunden sein.

 

Wenn das alles gemacht ist und auch die UART einstellungen richtig sind solltet ihr beim bewegen der Steuerknüppel sehen wie sich die Balken bewegen.

Nun muss bei Kanalzuordnung die richtige einstellung gefunden werden, ich verwende eine Taranis X9D plus mit einem Crossfire modul, ich muss bei Kanalzuordnung TAER 1234 benutzen.

Fall ihr bei der Fernbedienung Gas gebt es sicht aber der Roll Balken bewegt  und genauso die anderen Kanäle nicht stimmen, müsst ihr die zuordnung ändern.

 

Wenn die Zuordnung stimmt ist es noch wichtig das die ausschläge der Balken stimmen, ohne bewegung sollten die Roll/Pitch/Yaw balken bei 1500 stehen und bei maximalem ausschlag bei 1000 bzw 2000.

Bei Throttle muss der Wert auch zwischen 1000 bei keinem Gas und 2000 bei Vollgas liegen.

 

Wenn die range nicht stimmt also nur z.B. 1050 und 1950 dan gibt es 2 möglichkeiten dies zu beheben

 

Möglichkeit 1: Per Fernbedienung umstellen wie hier zu sehen ist

Möglichkeit 2: Per rxrange befehl in der CLI in Betaflight wie hier zu sehen ist.

 

Wenn die Range der Balken stimmt sollte noch der Niedrigste und Höchste Stickwert eingegeben werden. wenn euer Throttle Balken bei 1000 steht wenn ihr kein Gas gebt dann sollte der niedrigste wert ein bischen darüber liegen so ca 5-7 also 1005. Das selbe dan beim höchsten wert, wenn euer maximal ausschlag auf 1998 geht sollte der höchste Stickwert 2000 sein.

 

Die Aux Kanäle sollten beim schalten eines switches an der Fernbedienung auch auf ca 2000 hochschalten, falls das nicht der fall ist müsst ihr in eurer Fernbediungung den Kanal noch dazu programmieren.

Im Reiter "Modi" könnt ihr die vorher eingestellten Aux schalter auf die Modi legen die ihr wollt. Wenn z.B. der Switch der AUX1 steuert für das armen verwendet werden soll dann schaltet ihr den switch in die position in die der Copter armen soll und legt den größeren balken darüber.

 

Wenn also beim schalten des switch die kleine gelbe linie auf 1900 springt müsst ihr den großen balken darüber auf ca 1700-2100 schieben.

 

Genauso geht das dann auch für andere dinge wie Camera aufnahme oder modus umschalten.

Im Reiter Motoren könnt ihr nach bestätigung das ihr wisst was ihr macht auch noch die einzelnen Motoren steuern. 

Hier könnt ihr eventuelle fehler beim verlöten der Motoren oder auch die drehrichtung der Motoren Testen.

 

BITTE ENTFERNT VORHER DIE PROPELLER!!!!!!!!!!

Die restlichen Reiter sind zum Startfähig machen der Drohne nicht mehr relevant.

Solltet ihr alles richtig eingestellt haben müsste eure drohne jetzt armen und starten.

Falls nicht könnt ihr mir auch gerne eine Nachricht im live Chat oder per email schreiben und ich helfe euch gerne weiter.