Wassertransfersruck

 in diesem How-to zeige ich euch wie ihr Teile per Wassertransferdruck mit beliebigen mustern beschichtet.

 

Diese Folien gibt es überall im Netz zu kaufen ich habe meine bei Amazon bestellt, zusätzlich benötigt ihr noch einen Aktivator zum auflösen der Folie und zum versiegeln noch Klarlack.

als ersten schritt muss das zu beschichtende Teil leicht angeschliffen werden und danach mit  Spülmittel und Schwamm fett und staubfrei gemacht werden.

Nach dem trocknen könnt ihr euer Werkstück wenn ihr wollt Grundieren, ich habe meine Antenne und Fernbedienung weiß grundiert weil damit die Sticker besser zur Geltung kommen.

Nun schneidet ihr die Wasserdruckfolie ca 5-10cm größer aus und klebt um den Rand ein Kreppband oder Tesa.

Nachdem die Grundierung getrocknet ist lasst ihr ein großes Becken mit 30`° Grad Warmen Wasser +/- 2°Grad ein. Dann legt ihr die Folie vorsichtig auf das Wasser, darauf achten das keine Luftblasen unter der Folie sind und auch kein Wasser über die Folie kommt.

Die Folie muss jetzt exakt 90 Sekunden einweichen, während der Wartezeit muss der Aktivator 30 Sekunden lang geschüttelt werden.

Nach der 90 Sekunden Wartezeit sprüht ihr die Folie mit 1-2 satten Sprühvorgängen mit dem Aktivator ein. Die Trägerfolie löst sich jetzt auf und nach ca 5-10 Sekunden warten wird das zu beschichtende Teil mit einem ca 45° Grad Winkel eingetaucht. Unterwasser werden jetzt die Farbreste auf der Oberfläche entfernt und das Werkstück kann herausgenommen werden un muss 10 Minuten Trocknen.

Nach der 10 Minuten Trocknungszeit kann das Werkstück mit lauwarmen Wasser abgewaschen werden, ihr könnt auch leicht mit den Händen mithelfen denn es muss die komplette Glibberschicht runter.

Nachdem die Schicht runtergwaschen wurde muss das Teil noch trocknen um dann den letzten schritt das Klarlackieren durchführen zu können.