Der verlorene Sohn kehrt zurück

 

Wie ich schon bei meiner Beschreibung meiner neuen Carbon Drohne geschrieben habe ist mein alter Quadrocopter bei einem Flyaway auf und davon und ich habe ihn nicht mehr gefunden.

Heute beim gassi gehen mit dem Hund bin ich wieder mal an dem flugort vorbeigegenagen und hab mich ein bischen umgesehen und siehe da, neben einem großen Baum unter ein paar Blättern liegt meine Drohne und 2 meter daneben der Lipo.

Zuhause angekommen habe ich den Copter zuerst mal grob gesäubert und die Camera und Propeller abmontiert. Dann habe ich die Cam und Drohne auf die Heizung gelegt und erst mal 3 Tage auf der Heizung gelassen. Nach einem Halben Jahr in der Wildnis mit Sturm und Schnee hatte ich keine große Hoffnung das man noch irgendetwas retten kann.

Nachdem die Kamera und Drohne 3 Tage auf der Heizung ausgetrocknet sind, habe ich zuerst die Kamera am usb Ladegerät angesteckt und siehe da sie funtioniert noch und es ist sogar noch das Flugvideo von meinem Absturz drauf :-) (Das könnt ihr unter meinen Videos begutachten). Nachdem die Kamera vollgeladen war habe ich ein kurzes Testvideo gemacht und am PC angesehenn und leider ist die Linse total matt geworden. Ich hatte aber noch eine ersatzlinse zuhause, nachdem ich diese getauscht habe, hab ich nochmal ein Testvideo gemacht und leider sind auf dem Video sehr große Wasserflecken zu sehen. Ich denke die sind vom Bildchip, ich hab mir gedacht ich bekomme ich sie noch weg wenn ich die Linse abmache und den Chip reinige. Gesagt getan, nachdem ich die Kamera zerlegt habe und die Linse heruntergeschraubt habe, habe ich den Bildchip mit einem Q-Tip und Desinfektionsmittel gesäubert. Nach einem Weiteren Tag auf der Heizung war dan das Wunder vollbracht und ich habe wieder eine voll funktionsfähige Actioncam.


 

Als nächstes hab ich mir den Copter von der Heizung geschnappt, den Empfänger abmontiert und noch die letzten Reste des Waldes entfernt. Dann hab ich mit gedrückten Daumen einen neuen 3S Lipo ageschlossen und schon hat der kleine angefangen zu Piepen. Nochmal alles kurz überprüft ob was in die Luft fliegt, und es läuft alles so wie es sich gehört.

Nachdem ich mich fertig gefreut habe, kam aber die nächste Frage (Was mache ich jetzt mit dem Copter?)

Diese Farge hat sich aber gleich darauf selbst geklärt da ich in Thingiverse.com schon einen 3d Druck für eine Drohne gespeichert habe die ich mal bauen wollte und dafür wären diese Teile Perfekt.

Also habe ich den Copter komplett zerlegt und die Einzelteile gesäubert.


Kommentare: 0